Führungen für Blinde und Sehbehinderte

Amphore, Exponat der Sonderausstellung "Böse Dinge" im Werkbundarchiv - Museum der Dinge

Das Werkbundarchiv - Museum der Dinge bietet eine Vermittlungstour in das "Offene Depot" des Museums an. Die Führung kombiniert eine Einführung in die Thematik der Schausammlung mit dem "Begreifen" ausgewählter Objekte, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Auseinandersetzung mit dem Für und Wider der vom Deutschen Werkbund vertretenen Standards – wie z.B. Funktionalität, gute Formgebung und Nachhaltigkeit – ermöglichen. Auf die Problematik normierter Funktionsformgebung und widersprüchlicher Ansprüche an die zeitgenössische Ding- und Warenwelt wird besonders eingegangen.
Eine Führung mit Christian Mayrock

Dauer: 2 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 8 Personen + Begleitung
Kosten:  nach Vereinbarung

Für die aktuelle Sonderausstellung Object Lessons. Material begreifen in 8 Lektionen liegen die Ausstellungstexte auf deutsch in Brailleschrift vor. Gerne bieten wir auf Anfrage eine Führung für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher an, die das Konzept dieser Ausstellung erläutert.

Anmeldung unter: schulz|at|museumderdinge.de


Bitte teilen Sie Absagen einer Führung spätestens 24h vor dem Termin mit. Ansonsten müssen wir Ihnen den Betrag für die Führung in Rechnung stellen.