Lange Nacht der Berliner Schnauze
Unser Programm zur Langen Nacht der Museen

Samstag, den 19. August 2017, ab 18 Uhr
Blick in die Dauerausstellung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge, Foto Tim Schnetgoeke

Blick in die Dauerausstellung des Werkbundarchiv - Museum der Dinge, Foto Tim Schnetgoeke.

18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Berliner Pflanzen – eine Spezialführung durch das Museum

Ein Jahrhundert Alltagskultur in Deutschland von Kitsch bis "Good Design" – heute mit besonderem Schwerpunkt auf Berliner Schätzen & Erfindungen.

19.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Berliner Schnauze bis in die Puppen! Sprichwort-Sprechstunde im Museum

Dr. Rolf-Bernhard Essig, der "Indiana Jones der Sprachschätze" erklärt den spannenden Hintergrund von Berlinischen und anderen Sprüchen, Sprichwörtern, Redewendungen. Löchern Sie den mit allen Wassern gewaschenen Experten nach Herzenslust!

Radios mit Kussmund, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Foto: Isa Hönle

Radios mit Kussmund, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Foto: Isa Hönle.

Berliner Schlüssel, Photo: Armin Herrmann.

Berliner Schlüssel, Foto: Armin Herrmann.

20.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Kabinett des Unbekannten

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung mit Ece Pazarbasi / auf Englisch. Kabinett des Unbekannten ist ein Ausstellungsprojekt, das Objekte aus der Sammlung des Museums der Dinge zeigt, die nicht klassifiziert oder definiert werden können. Das Projekt verknüpft Unbekanntes mit Bekanntem, indem es auch die Nachbarn des Museums in der Oranienstraße involviert

21.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Berliner Schnauze bis in die Puppen! Sprichwort-Sprechstunde im Museum

Dr. Rolf-Bernhard Essig, der "Indiana Jones der Sprachschätze" erklärt den spannenden Hintergrund von Berlinischen und anderen Sprüchen, Sprichwörtern, Redewendungen. Löchern Sie den mit allen Wassern gewaschenen Experten nach Herzenslust!

22.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Sprichwörter um die Ohren hauen – ein Battle

Fordern Sie den "Indiana Jones der Sprachschätze" heraus! Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Schauen Sie, wer das letzte Sprichwort hat – Sie oder Rolf-Bernhard Essig. Mit schönen Gewinnen und tollen Sprüchen.

22.30 Uhr bis 23.30 Uhr
Berliner Pflanzen – eine Spezialführung durch das Museum

Ein Jahrhundert Alltagskultur in Deutschland von Kitsch bis "Good Design" – heute mit besonderem Schwerpunkt auf Berliner Schätzen & Erfindungen.


Lange Nacht der Museen 2017 Logo