POP-UP DETEKTIVE

Termine buchbar: Dienstag, 9:30-12:30 Uhr, 3 Std
Zeitraum: 20.09.2016 - 16.01.2017
DDR Kartenspiel "Aus der Arbeit der Kriminalpolizei"
Kartenspiel "Aus der Arbeit der Kriminalpolizei", Sammlungsbereich DDR, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Foto: Armin Herrmann.

Wir machen uns auf die Spur der Dinge. Warum gibt es überhaupt ein Museum der Dinge? Wie organisiert und ordnet ein Museum die vielen Objekte? Was erzählt uns ein Gegenstand über sich selbst, seine Geschichte, Herkunft und sein Material? Diese Fragen sind zentral in diesem Workshop. In der Sonderausstellung "Object Lessons. Material begreifen in 8 Lektionen", bekommen die SchülerInnen Information zur Materialgeschichte und erfahren wie sie über vertraute Gegenständen Neues lernen können. 
Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Lernens mit, über und durch Material - in den Wissenschaften und in der Schule, im Handwerk, Handel und Haushalt, im Roman und Film, im Archiv und Internet. Von Baumbüchern, Schlackenschotter, Muschelseide, Hasennudeln, Korkstoppeln, Wolkenleder und Bioplastik, von frühen DIY-Ratgebern bis zum digitalen Materialarchiv zeigt die Ausstellung, wie aktuell Materialbildung schon immer war, warum sie in Vergessenheit geriet und wie sie morgen aussehen könnte. Mit dem neuen Wissen fertigen die SchülerInnen Museumskarten zur Archivierung an. 

Im zweiten Teil des Workshops fertigen sie mit dem neuen Wissen ein dreidimensionales Pop-Up Diorama. Aus Holz, Plastik, Filz, Metall und Glas entsteht eine faltbare Welt. Die Arbeiten finden in kleinen Gruppen statt, so dass die Schülerinnen und Schüler aktiv und kreativ die Objekte entdecken können. Nach der Präsentation können die entstandenen Archivierungskarten und Pop-Up Dioramen mitgenommen werden.

Blick in die Ausstellung Object Lessons, Lesson 4

Blick in die Ausstellung Object Lessons, Lektion 4, MUSTER, MACHER, HÄNDLER Foto: Armin Herrmann.

Konzept und Leitung:
Sibylle Baier (Fotografin) / Florentine Nadolni (wissenschaftliche Mitarbeiterin)

Ein Kurs für für Schul- und Hortklassen.


Ein Kurs in Kooperation mit Jugend im Museum e.V.
Alle weiterführenden Informationen sowie die Anmeldung finden Sie auf der Webseite von Jugend im Museum.