Plakat "Deutsche Werkbundausstellung Coeln 1914" von F. H. Ehmcke

Ding des Monats September 2014
Plakat "Deutsche Werkbundausstellung Coeln 1914" von F. H. Ehmcke

Rotes Plakat mit gelbem Rahmen. Mittig zwischen Plakattext der Buchstabe “W” in weiß, in gelb drei Kronen darum

Das Plakat "Deutsche Werkbundausstellung Coeln 1914" gestaltete Fritz H. Ehmcke anlässlich der ersten großen Werkschau des Deutschen Werkbunds. Die Ausstellung zur modernen Produktgestaltung und Architektur war ein nationales Großereignis und wurde in Anwesenheit des Kaisers eröffnet. Durch den Kriegseintritt des Deutschen Reiches Anfang August musste die Schau jedoch vorzeitig abgebrochen werden.

Emckes Plakat zeichnet sich durch eine rein sachliche, klare und typographische Gestaltung aus. Damit ist es ein frühes Beispiel für das vom Deutschen Werkbund propagierte moderne Sachplakat, das sich auf wenige reine Farben, einfache Formen und eine klare Typographie konzentriert.

Das Plakat war Teil der Sonderausstellung "Made in Germany - Politik mit Dingen. Der Deutsche Werkbund 1914" vom 25. September 2014 bis zum 16. März 2015.