Schätzrunde
Werden Sie selbst ein Connaisseur!

Ein Workshop mit Dr. Heide Rezepa-Zabel zur Wertbestimmung von Dingen.
Der nächste Termin findet statt am Freitag, 30. Oktober 2020 von 16.30 – 18 Uhr.

heide_rezepa-zabel_schatzrunde.jpg

Dr. Heide Rezepa-Zabel

Werden Sie selbst ein Connaisseur!

Es bereitet größte Freude, sich gegenseitig seine Schätze zu zeigen. In der "Schätzrunde" von Dr. Heide Rezepa-Zabel erfährt man immer Neues und Interessantes über seine und andere Lieblingsstücke, Pretiosen, Kuriositäten, Artefakte, Objekte des täglichen Gebrauchs oder Kurioses, Schmuck – ganz gleich, ob sie alt oder neu sind.

In zwangloser Runde können Sie Ihre Fragen stellen und dabei Allgemeines wie Spezielles erfahren. Handelt es sich um Kunst oder Kitsch? Liegt ein Original oder eine Nachahmung vor? Auf welche Merkmale ist zu achten? Welche sind wertbestimmend?

Nebenbei erfahren Sie, wie sich edle und unedle Metalle unterscheiden lassen, wie Marken und Stempel zu lesen sind, wie Schmuck und Pretiosen bewertet werden, wie Keramiken, Gläser oder auch Kunststoffe zu beurteilen sind oder wie Edelsteine erkannt und unterschieden werden. Was macht gute, hochwertige Kunst und Gestaltung aus? Unter der Lupe sieht man viel, aber welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen? Wie sich die Herkunft, das Alter und der Wert eines Stückes ermitteln lassen, wie Sie Ihre Stücke pfleglich behandeln oder ob sich eine Restaurierung lohnt – all diese Fragen können Sie bezüglich Ihrer mitgebrachten Stücke stellen.

Teilnehmerbeitrag pro Person: 25 €

Der nächste Termin findet statt am Freitag, 30. Oktober 2020 von 16.30 – 18 Uhr. Teilnehmer*innen sollten zum Veranstaltungsbeginn da sein und werden innerhalb des Zeitrahmens aufgerufen.

Für Gruppen können auch Sondertermine vereinbart werden. 

Weitere Veranstaltungen mit Frau Dr. Heide Rezepa-Zabel finden im Rahmen der Dingsprechstunde statt.

ANMELDUNG: Um die allgemein geltenden Sicherheits- und Hygieneauflagen einzuhalten, ist die Anzahl der Teilnehmer*innen begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter info@museumderdinge.de. Ein Sicherheitsabstand von 1,5m wird gewährleistet. Das Betreten des Museums ist nur mit Mund- und Nasenbedeckung gestattet. Sollten Sie ihre Maske vergessen haben, wird ein Kontingent an Einweg-Masken zum Einkaufspreis zur Verfügung stehen. Ebenso wird beim Einlass für alle Besuchenden ein Kontaktformular bereit liegen.

Unsere komplette Hausordnung im Kontext der aktuell erforderlichen Hygienemaßnahmen ist dem angehängten PDF zu entnehmen: