Buchvorstellung – Rainer Immensack: Jacob "Manoli" Mandelbaum, Zigarettenfabrikant – Designpionier – Kaisertreu

Buchvorstellung am 1. Oktober 2018 um 18 Uhr – Eintritt frei
umschlag.jpg

© 2018 Hentrich & Hentrich Verlag Berlin, Alle Rechte vorbehalten

Wir freuen uns Sie am 1. Oktober 2018, um 18 Uhr zur Vorstellung des Buches Jacob ‚Manoli’ Mandelbaum. Zigarettenfabrikant – Designpionier – Kaisertreu begrüßen zu dürfen, welches im Hentrich & Hentrich Verlag Berlin erscheint. Der Autor Rainer Immensack wird aus seinem Buch lesen. 

Inhalt
Jacob Mandelbaum wurde 1859 in Chrzanow, im heutigen Polen geboren. Als sogenannter Ostjude kam er 1883 nach Berlin, arbeitete dort zuerst als Vertreter für Zigaretten und machte sich 1894 mit seiner eigenen Zigarettenfabrik selbstständig. Seine Firma Manoli hatte erst in Berlin und dann in ganz Deutschland Erfolg. Mandelbaum engagierte sich stark im Ersten Weltkrieg, seine beiden Söhne gingen gleich zu Kriegsbeginn an die Front. Er kaufte für etliche Millionen Mark Kriegsanleihen, die 1918 plötzlich wertlos waren. In den Jahren 1903 bis 1918 war Mandelbaum ein Pionier für die Gestaltung von Werbung und seiner Zigarettenpackungen. Er beschäftigte namhafte Künstler wie Lucian Bernhard, Hans Rudi Erdt, Julius Klinger und Ernst Deutsch. Seine Werbeprodukte gelten bis heute als Beispiele für Corporate Identity und Design.

Vor allem das Werkbundmitglied Lucian Bernhard (1883-1972) prägte das Design und die Unverwechselbarkeit der Marke Manoli. Hier trat der Werkbund mit Bernhard als Erfinder des „Sachplakats“ auch im Bereich des Verpackungsdesigns und der Gestaltung von Reklamedrucksachen für eine sachliche Gestaltung ein. Manoli-Verpackungen sind somit auch Bestandteil des Sammlungsbereichs „Werkbund und Warenästhetik“ im Werkbundarchiv – Museum der Dinge, zahlreiche Exemplare sind in der Dauerausstellung zu sehen.

blechschachtel_manoli.jpg

Blechschachtel für Zigaretten, Manoli, Lucian Bernhard, 1920er Jahre, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge. Foto: Armin Herrmann

Autor
Rainer Immensack, geboren 1950, lebt in Hofheim am Taunus und beschäftigt sich seit über 50 Jahren mit Tabak und seiner Geschichte. Der Industriekaufmann und Diplom-Sozialpädagoge begann im Alter von 16 Jahren, Pfeifen und Tabakbücher zu sammeln. 1995 veröffentlichte er eine Bibliographie über deutsche Tabakliteratur. Seit 2002 hat er sich mit seiner Sammlung auf die Berliner Zigarettenfabrik Manoli spezialisiert.

Der Eintritt ist frei.