Führung und Expert*innengespräch - Fokus WERKBUND / BAUHAUS

Montag, 3. Juni 2019 um 18 Uhr
Der Eintritt ist frei
324a0068.jpg

Herzliche Einladung zur Führung und zum Expert*innengespräch mit dem Fokus Werkbund-Bauhaus mit der Kunsthistorikerin Dr. Magdalena Droste und den Kurator*innen der Sonderausstellung »Einzelstück oder Massenware?«, Renate Flagmeier und Christoph Wowarra am Montag, den 3. Juni um 18 Uhr.

Unser Gast, Dr. Magdalena Droste, ist Expertin für die Geschichte des Bauhauses. Als langjährige Mitarbeiterin am Bauhaus-Archiv in Berlin hat sie zahlreiche Ausstellungen zu Bauhaus-Künstler*innen und den Bauhaus-Werkstätten kuratiert und zum Thema umfangreich veröffentlicht.

Im Gespräch sollen insbesondere folgende Aspekte thematisiert werden:

  • Die Schnittmengen zwischen Werkbund und Bauhaus in Bezug auf die  Formgestaltung
  • Das Verhältnis von angewandter Kunst und Design im frühen 20. Jahrhundert
  • Das Verhältnis von Kollektiv-Design und individuellen Entwerfer-Positionen
  • Das Konzept der technischen Form im Kontext einer Maschinen-Ästhetik

Der Eintritt ist frei.

_nik6230_kopie.jpg

Prof. Dr. Magdalena Droste arbeitete von 1980 bis 1997 am Bauhaus-Archiv in Berlin, danach war sie Professorin für Kunstgeschichte an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zu Themen und Künstlern des Bauhauses  U.a.:

Die Bauhaus-Leuchte von C. J. Jucker und W. Wagenfeld, Verlag Form,
Frankfurt 1997

Bauhaus 1919-1933. Reform und Avantgarde, TASCHEN, Köln 2006

Mythos Bauhaus. Zwischen Selbsterfindung und Enthistorisierung,
Wittenberg 2009