Jour Fixe: Forschung zum Nachlass Herbert Hirche

Montag, 7. September, 19 Uhr

Aktuelle Information: Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Im Rahmen eines Jour Fixe am Montag, den 7. September um 19 Uhr wird Nicola von Albrecht ihre Forschung zu Herbert Hirche im Werkbundarchiv  Museum der Dinge vorstellen.

Schwarz-weiß-Foto von Herbert Hirche, sitzend vor kleinen Stuhl-Modell-Teilen und neben einem Stuhl, der auf einem Tisch steht
Herbert Hirche um 1955. Foto: Franz Hubmann.

Nicola von Albrecht untersucht in ihrer Dissertation die Berufsbiografie des Bauhausschülers, Architekten und Designers Herbert Hirche (1910–2002) im Kontext der Ideen, der Institutionen und des Netzwerkes des Deutschen Werkbundes.

Am Veranstaltungsabend wird für ausreichend Platz gesorgt sein, sodass ein Sicherheitsabstand von 1,5m gewährleistet ist. Das Betreten des Museums ist nur mit Mund- und Nasenbedeckung gestattet. Sollten Sie ihre Maske vergessen haben, wird ein Kontingent an Masken zur Verfügung stehen. Ebenso wird beim Einlass für alle Besuchenden ein Kontaktformular bereit liegen.

Cover der Produkt-Broschüre "Radio- und Fernsehgeräte im Stil unserer Zeit" von Braun, Farb-Foto eines eingerichteten Raums
Braun-Produktinformation «Radio- und Fernsehgeräte im Stil unserer Zeit», 1956. Foto: Marlene Schnelle-Schneyder.