Jour fixe:
Letzte Führung durch "Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR"

2016_mdd_presse_sibylle_2-1968_300dpi.jpg

Die Sonderausstellung "Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR" läuft noch bis zum 29. August. Die Finissage findet im Rahmen der Langen Nacht der Museen am 27. August statt.

Am darauf folgenden Montag, den 29. August, bietet sich eine letzte Chance, diese Sonderausstellung zu besuchen. Die Kuratorin der Ausstellung, Florentine Nadolni, wird im Rahmen eines Jour fixe um 19 Uhr noch einmal rückblickend durch die Ausstellung führen.


Der Jour fixe dient einem regelmäßigen, informellen Austausch zwischen den MuseumsmitarbeiterInnen, dem Publikum und geladenen Gästen über aktuelle Ausstellungen, Arbeitsfelder und Sammelgebiete des Museums sowie andere thematisch und museologisch relevante Fragen.
In der Regel findet der Jour fixe am ersten Montag im Monat statt.
Der Eintritt ist frei.