Lange Nacht der Museen 2018
Unser Programm für den 25. August

Samstag, den 25.08.2018, ab 19 Uhr
Sensing Materials Lab, Detail, Foto: Julia Wolf

Sensing Materials Lab, Detail, Foto: Julia Wolf

19/20/21/22 Uhr
Erotisches Material? Schmecken, hören, fühlen, riechen

In welcher Beziehung stehen sinnliche Wahrnehmung und Material zueinander? Die Macherinnen des sensing materials lab geben eine experimentelle und interaktive Einführung in die Laborstation in der Ausstellung und stellen ihre Forschungsarbeit zum Thema Materialien der Zukunft vor.

Ausstellungsansicht der Sonderausstellung Erotik der Dinge, Foto: Olivia Kwok

Ausstellungsansicht der Sonderausstellung Erotik der Dinge, Foto: Olivia Kwok

20:30 & 21:30
Kurator*innenführung durch die Sonderausstellung Erotik der Dinge

Eine doppelbödige Taschenuhr, ein hölzerner Teigschaber, ein glänzender Lederstiefel, eine frische Schrippe – nicht erst seit Freud werden Dingen erotische Qualitäten zugeschrieben. Die Ausstellung Erotik der Dinge widmet sich der materiellen und immateriellen Produktion von Erotik. Form und Farbe, Zweck und Gebrauch, implizite Anspielung und explizite Darstellung machen Dinge zum Gegenstand erotischer Phantasien, aber auch zu beredten Zeugnissen einer Kulturgeschichte der Sexualität.

Auflegevibrator „Sakura“ TENGA Co. Ltd, 2013, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Foto: Armin Herrmann

Auflegevibrator „Sakura“ TENGA Co. Ltd, 2013, Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Foto: Armin Herrmann

23:00
Toy-Party
Toy-Party mit Other Nature, dem alternativen, queerfeministischen, umweltfreundlichen und veganen  Sexladen aus Kreuzberg. Die etwas andere Tupper-Party mit dem kleinen Sextoy-Einmaleins für Neugierige und Fortgeschrittene. Eine Late-Night-Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung Erotik der Dinge.

other nature logo