Marken Zeichen Signete:
Ein Gesprächsabend zur Gestaltung von Markenzeichen in der DDR

Mittwoch, 22. Juni 2016, 19 Uhr
Marken Zeichen Signete, Buchcover, DDR
Buchcover "Marken Zeichen Signete aus der Deutschen Demokratischen Republik", Hrsg. VBK, 1970 © Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Foto: Armin Herrmann

Die Veranstaltung im Kontext der Sonderausstellung "Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR" widmet sich der Gestaltung von Marken in der DDR aus historischer und aktueller Perspektive. Zu Gast sind Rainer Menschik, Gebrauchsgrafiker und Signetgestalter in der DDR, und der zeitgenössische Künstler David Polzin, der mit historischen Signets der DDR arbeitet.

Der Titel des Gesprächsabends "Marken Zeichen Signete" ist der gleichnamigen Ausstellung und Publikation des Verbandes Bildender Künstler Deutschlands, Sektion Gebrauchsgrafik des Jahres 1970 entlehnt. Dieser Ausstellungskatalog bildet die Grundlage für David Polzins Arbeit "Marken Zeichen Signete aus der postimperialen Phase Deutschlands". Sie erschien 2015 im Verlag AKV Berlin und überträgt die in der DDR der 1970er Jahre entstandenen Logos und Markenzeichen in die Gegenwart.

David Polzin, Marken Zeichen Signete, Buchcover 2015
Buchcover "Marken Zeichen Signete aus der postimperialen Phase Deutschlands", David Polzin, 2015

Rainer Menschik, Gebrauchsgrafiker und Typograf, studierte von 1966 bis 1970 an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin; u.a. bei Herbert Prüget und Wolfgang Geisler. Menschik arbeitete als Freiberufler für die DEFA und erstellte Werbefilme gemeinsam mit Hans Moser und Thomas Rosié. Der Gebrauchsgrafiker gestaltete Verpackungen, Bücher und Signets; letztere unter anderem für das Sportmuseum der DDR und die Galerie Marzahn. Rainer Menschik war engagiert in der Arbeitsgruppe „Schutzmarke“ des Verbandes Bildender Künstler und als Gutachter für Signetgestaltungen tätig.

David Polzin, Bildhauer, studierte 2003 bis 2008 an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bei Prof. Eran Schaerf und Prof. Karin Sander und war 2009 Meisterschüler an der KHB. Polzins Arbeiten wurden in nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt. Derzeit ist David Polzin Stipendiat des Berliner Senats mit dem Art Center College of Design LA/Pasadena. Im Jahr 2015 erschien bei AKV Berlin seine Arbeit "Marken Zeichen Signete aus der postimperialen Phase Deutschlands".

 

 

Marken Zeichen Signete, Ausschnitt, DDR

Ausschnitt "Marken Zeichen Signete der Deutschen Demokratischen Republik", u.a. Signets G. Nitzsche © Sammlung Werkbundarchiv – Museum der Dinge / Foto: Armin Herrmann

Ausschnitt Marken Zeichen Signete aus der postimperialen Phase Deutschlands, David Polzin 2015
Ausschnitt "Marken Zeichen Signete aus der postimperialen Phase Deutschlands", David Polzin 2015