Stand der Dinge
Institution
Programm
Publikationen
Sammlung
Archiv Werkbund
Bestellung+Verkauf
Information
Schausammlung /
Offenes Depot
Aktuelle und geplante Ausstellungen
Veranstaltungen
Führungen/Vermittlung
Wanderausstellungen
Kooperationen
Ausstellungsarchiv


Suche   Kontakt   Übersicht
Dinge pflegen - Dingpfleger werden!


VERANSTALTUNGEN




*Jour fixe: „Das Museum – eine Schule der Dinge III“

Präsentation unseres Kooperationsprojekts mit der marcel-breuer-schule (OSZ)

Montag, 7. Juli 2014, 19 Uhr


Moderation: Nicola von Albrecht (Werkbundarchiv - Museum der Dinge) und Andrea Leue (marcel-breuer-schule)

Objekte aus dem Workshop "Modellbau - Lebensmittel aus Kunststoff"
Als Abschluss des einjährigen Projekts „Das Museum – eine Schule der Dinge III“ präsentieren die Schüler und Schülerinnen der marcel-breuer-schule (OSZ) ihre Arbeitsergebnisse und stellen ihre eigens entwickelten Vermittlungsstrategien vor. Lassen Sie sich von ihnen die Dinge erklären und kommen Sie mit uns über die Kooperationsarbeit ins Gespräch.

Ausgangspunkt des Kooperationsprojekts ist die Museumssammlung der „Werkbundkisten“: In den 1950er und 1960er Jahren speziell für die Vermittlung in Schulen entwickelte Transportkisten mit beispielhaften Alltagsobjekten und Lehrmaterialien zur ästhetischen Bildung.
            

Präsentation in einer Schule
Auf der Grundlage vielfältiger kreativer und theoretischer Recherchen im Museum (er)fanden die beteiligten Klassen in der Tradition dieser Kisten Produkte und mobile Präsentationsformen, um das Museum der Dinge im Rahmen von Aktionstagen in ausgewählten Schulen vorzustellen. Ein inhaltlicher Schwerpunkt war dabei das Thema „Kunststoffe“. Die Auszubildenden brachten ihren individuellen Zugang zum Museum mit ein: Je nach ästhetischen, analytischen oder emotionalen Interessen reichen die Präsentationen von sachlich-informativen und kritischen Beiträgen bis hin zu spielerisch-theatralen Ausdrucksformen. Die Kooperationsklassen sind im ersten Ausbildungsjahr und absolvieren eine Ausbildung zum Technischen Assistenten für Produktdesign. „Das Museum – eine Schule der Dinge III“ wird gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

Schüler in Aktion
Weitere Informationen:
http://www.museumderdinge.de/programm/kooperationen/marcel-breuer-schule.php

Der Jour fixe dient einem regelmäßigen, informellen Austausch zwischen den MuseumsmitarbeiterInnen, dem Publikum und geladenen Gästen über aktuelle Ausstellungen, Arbeitsfelder und Sammelgebiete des Museums sowie andere thematisch und museologisch relevante Fragen. In der Regel findet der Jour fixe am ersten Montag im Monat statt. Der Eintritt ist frei.


"Das Museum - eine Schule der Dinge III" ist Preisträger im diesjährigen  MIXED UP Wettbewerb der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ):

http://www.mixed-up-wettbewerb.de/index.php?id=1260


Die Fachjury: „Eine immer noch eher ungewöhnliche Kooperation zwischen Berufsschule und Museum ist zu einer langfristigen Partnerschaft geworden, die ein Beispiel innovativer und nachhaltiger Zusammenarbeit von Kultur und Schule und impulsgebend für den Austausch mit weiteren Bildungspartnern im Stadtteil ist“.

english version

Dingpfleger werden



hier klicken
Museum der Dinge
bei Facebook

Newsletter   Impressum

DING des Monats 07-14



Reliefbild mit Kätzchen


zurück zum Seitenanfang