Stand der Dinge
Institution
Programm
Publikationen
Sammlung
Archiv Werkbund
Bestellung+Verkauf
Information
Schausammlung /
Offenes Depot
Aktuelle und geplante Ausstellungen
Veranstaltungen
Führungen/Vermittlung
Wanderausstellungen
Kooperationen
Ausstellungsarchiv


Suche   Kontakt   Übersicht
Dinge pflegen - Dingpfleger werden!


VERANSTALTUNGEN





Vortrag: Die Architektur auf der Deutschen Werkbund-Ausstellung in Köln 1914

Montag, 2. März 2015, 19.00 Uhr
Ein Vortrag von Dr. Hans-Dieter Nägelke, Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin

Postkarten-Ansicht der Werkbund-Ausstellung in Köln 1914, Foto: Armin Herrmann


Die "Deutsche Werkbund Ausstellung Cöln 1914" sollte mit über 50 Gebäuden und den darin gezeigten künstlerischen Arbeiten, industriellen, handwerklichen und kunstgewerblichen Produkten das ganze Spektrum gegenwärtiger Gestaltung abbilden. Das jähe Ende der Ausstellung mit Beginn des Ersten Weltkrieges stellte sich der zeitgenössischen Auseinandersetzung in den Weg und machte sie mit dem einengenden Blick auf einige wenige Bauten - dem Glashaus von Bruno Taut oder der Musterfabrik von Walter Gropius - zu einem Gründungsmythos der Moderne. Der Vortrag geht der Frage nach, wie die Architektur tatsächlich aussah.


Postkarten-Ansicht der Maschinenhalle ("Fabrik") von W. Gropius auf der Werkbund-Ausstellung in Köln 1914, Foto: Armin Herrmann


Zur Person:
Dr. Hans-Dieter Nägelke studierte Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft und Geschichte in Kiel. Nach seiner Promotion über den deutschen Hochschulbau im Kaiserreich war er zunächst freiberuflich tätig. 2001 kam er als Gründungsgeschäftsführer des Schinkelzentrums für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege an die Technische Universität Berlin. Seit 2003 leitet er dort das Architekturmuseum.


Postkarten-Ansicht der Architektur auf der Werkbund-Ausstellung in Köln 1914, Farbenschau, Foto: Armin Herrmann


Der Vortrag findet im Rahmen der Ausstellung „Made in Germany – Politik mit Dingen. Der Deutsche Werkbund 1914“ statt.

Der Eintritt ist frei.
english version

Dingpfleger werden



hier klicken
Museum der Dinge
bei Facebook

Newsletter   Impressum

DING des Monats 02-15



Glashaus von Bruno Taut, Köln 1914, Modell 1:20


zurück zum Seitenanfang